Statistik:
online 3
gesamt 198817
heute 104
gestern 73

Aktuell


Mittwoch, 31.08.2011 - 15.52 Uhr Zurück zur Übersicht

Kündigung bei Schlägerei am Arbeitsplatz

Wer sich am Arbeitsplatz mit Kollegen prügelt, kann vom Arbeitgeber fristlos gekündigt werden, wie das Landesarbeitsgericht Hamm kürzlich entschieden hat.
Dabei spielt es keine Rolle, wer mit der Prügelei begonnen hat.

Weicht ein Angestellter einer sich anbahnenden Prügelei in der Firma nicht aus, sondern bewirkt vielmehr durch sein Verhalten eine weitere Zuspitzung des Konflikts bis hin zu den Tätlichkeiten, darf ihn sein Arbeitgeber wegen Verletzung der arbeitsvertraglichen Pflichten kündigen.

Es hatte die Möglichkeit bestanden, der sich anbahnenden körperlichen Auseinandersetzung auszuweichen und sich stattdessen zwecks Schlichtung an den Arbeitgeber zu wenden. Indem der Mitarbeiter es aber lieber auf eine Prügelei mit dem Kollegen ankommen lies, hat er die Grenzen des arbeitsrechtlich Zulässigen überschritten.

Autor:

Zurück zur Übersicht

 
 
 Anwaltskanzlei Mähler
Brahmsstr. 2a, 50935 Köln
Telefon: 0221 71 90 37 70 Telefax: 0221 71 90 37 71
Druckversion